Klasse 4a

Lehrpersonen

Klassenlehrperson:

ISF:

DaZ:

Religion

Textiles Werken

Rebekka Lüdin

Dora Sperisen

Dora Sperisen

Roland Bressan

Lin Schröter


Stundenplan

Stundenplan
4a.pdf
Adobe Acrobat Dokument 163.3 KB

Wo wir sind

Schulhaus Holde 2, Bennwilerstrasse 7, 4434 Hölstein, Parterre hinten rechts

So sind wir zu erreichen

Alle Lehrpersonen (Ausnahme Religionslehrpersonen) sind neu zu erreichen unter: vorname.nachname@schulehoelstein.ch

Aktuelles

Ausflug Kunsteisbahn Sissach

Kurz vor der Pause begaben sich die Klasse 4a und die Klasse 5a auf den Weg nach Sissach. 

Nach dem steilen Aufstieg bis zum „Chrotteweiher“ hatten wir uns eine Pause verdient. 

Anschliessend ging die Wanderung weiter auf den Wanderwegen Richtung Zunzgerberg. 

Glücklicherweise waren die Temperaturen heute wieder etwas milder. 

Als wir bei der Kunsteisbahn angelangt waren, füllten wir zuerst die Energiespeicher mit unserem mitgebrachten Picknick auf, sodass wir anschliessend unsere Kurven auf dem Eis drehen konnten. 

Um 13.45 Uhr verliessen wir das Eis und machten uns bereit für den Heimweg. 

In einem Doppelstöckerzug durften wir von Sissach nach Liestal fahren. 

Die Waldenburgerbahn brachte uns anschliessend pünktlich zurück nach Hölstein. 

Ein tolles Wintererlebnis!

Steinzeitabenteuer

Während den letzten Wochen beschäftigten wir uns mit dem Thema Steinzeit. Wir lernten, wie die Menschen jagten, woher das Feuer kam, wie die Leute damals wohnten, was sie assen, waren selbst Höhlenkünstler und so weiter…

 

Als Abschluss dieses Themenblocks, besuchte uns am 15.12.2017 der Steinzeitexperte Terry Spinelli.

Wir durften selbst Feuer machen mit Feuersteinen und Zunder, wir stellten Naturfarben und Werkzeuge her und erfuhren nochmals viele spannende Dinge über dieses vielseitige Kapitel unserer Vergangenheit. Toll war es!

Weihnachtsprojekt mit der Klasse 4b

Am 7. Und 14. Dezember durften wir zusammen mit der Klasse 4b unser Weihnachtsprojekt erleben. Am 7. Dezember falteten wir verschiedene Sterne. Am 14. Dezember liefen wir nach Niederdorf und konnten dort im Altersheim «Gritt» die installierte Kunststoff-Eisbahn ausprobieren.

Grittibenzen backen

Am 6. Dezember waren wir als Bäckermeister und Bäckermeisterinnen in der Schulküche unterwegs. Wir zauberten schöne und lustige Teigfiguren. Die Dekoration (Haselnüsse, Mandelstifte und natürliche viel Hagelzucker) durfte nicht fehlen. Anschliessend verzierten wir das Papiersäckli und konnten es dann mit Schöggeli, Mandarinen und Erdnüssen befüllen. Als krönender Abschluss kam dann der fertig gebackene Grättimaa/ die fertiggebackene Teigfigur rein.Mmmmh!

Impressionen aus dem Werkraum,dem Schulzimmer und der Turnhalle

Papiersammlung

Am 24. Oktober 2017 halfen wir in Hölstein tatkräftig beim Sammeln des Altpapiers mit.

Waldausflug

Nach der 10-Uhr Pause sind wir mit der ganzen Klasse in Richtung Wald losgezogen. Petrus meinte es gut mit uns und bescherte uns optimales Ausflugswetter.

Bei der WB-Station „Hölstein“ überquerten wir die Frenke und liefen noch einen kurzen Moment den Häusern entlang. Schon sehr bald erreichten wir aber den Wald. Dort durften wir frei laufen und uns mit unseren Klassenkameraden austauschen. Als wir auf dem Weg eine gewisse Höhe erreicht hatten, konnten wir einen grossen Teil von Hölstein überblicken.

Sobald wir unser Zwischenziel bei zwei grossen Bänken mit Tisch erreicht hatten, löschten wir erstmals unseren Durst. Anschliessend erhielten wir die Aufgabe, in fünf Minuten möglichst viel Waldmaterial zu suchen, welches sich für den Bau eines hohen Turmes eignet. Als der fünfminütige Countdown abgelaufen war, konnten wir unser Konstruktionstalent unter Beweis stellen. Dank vielen Ideen und guter Teamarbeit standen nach Ablauf der Zeit vier Türme.

Doch nur eine Gruppe konnte gewinnen. Es war eine knappe Angelegenheit aber am Schluss konnten sich Alessio, Lorin, Ruben und Gentian als Sieger dieses Turmwettbewerbs zählen.

Als die Mittagszeit sich langsam ankündete, liefen wir wieder zurück zum Schulhaus Holde. Dort spielten wir als Abschluss dieses Ausfluges noch das Timer- Spiel. Bei wem landet der Ball wohl nach dem 30-Sekunden Countdown, welchen das Kind in der Mitte mit geschlossenen Augen runterzählt? Nervenkitzel pur!

Am Ende des Schuljahres lief bei uns jede Menge

Zum einen beendeten wir das Thema Dinosaurier mit einem selbst gestalteten Plakat. Dieses Plakat präsentierten wir jeweils in Zweiergruppen vor der ganzen Klasse. 

Im Französisch schrieben wir lustige Einsatzgeschichten und konnten damit ein buntes und amüsantes Wandtafelbild herzaubern. 

Des Weiteren werden wir nach den Sommerferien die neuen 1. Klässler begrüssen. Dafür musste natürlich der Cup Song in der Turnhalle geprobt werden. 

Um der Hitze etwas zu trotzen, bereiteten wir in der letzten Schulwoche selber Glace zu. Wir stellten in kleinen Gruppen jeweils eine Sorte her, entweder Vanille oder Erdbeer. Nach viel Wägen, Pürieren, Rühren und Probieren durften wir dann nach einer Weile unsere Hausfabrikation geniessen. Mmmh mit ein paar Smarties und Gummibärli schnabulierten wir die kühle Gaumenfreude – herrlich!

Unsere Schulreise - das Dinoabenteuer

Am 09.Mai 2017 fand unsere Schulreise statt. Nach einer längeren WB- und Zugfahrt sind wir in Frick angekommen. Den Weg zum Sauriermuseum zeigten uns riesige blaue Dino-Fussabdrücke. Als wir beim Museum angelangt sind, haben wir unser Znüni gegessen. So waren wir gestärkt für den bevorstehenden Museumsbesuch. Am Anfang sahen wir einen spannenden Film, anschliessend erzählte uns Frau Tosio im Museum viele spannende Sachen aus der Dinosaurierwelt und beantwortete unsere Fragen. Wir sahen viele Dinosaurierknochen sowie auch Versteinerungen wie z.B. der Ammonit. Mit diesen neuen Wissensschätzen machten wir uns danach auf den Weg zum Klopfplatz. Dort nahmen wir ein leckeres Picknick ein. Darauf konnten wir uns, mit Hammer und Meissel ausgerüstet, als Paläontologen und Paläontologinnen beweisen. Das Sammelfieber war ausgebrochen. Wir konnten einige Fundstücke nachhause nehmen. Die Zeit verging schnell und wir machten uns bereits wieder auf den Heimweg. Es war eine lustige Heimfahrt, bei welcher noch über den einen oder anderen Dinosaurier diskutiert wurde und langsam die Müdigkeit zum Vorschein kam. Schön wars!

Der Frosch im Klassenzimmer

In der Zeit zwischen den Fasnachts- und Frühlingsferien durften die Protagonisten der Klasse 3a die Welt der Amphibien und speziell die Welt des Frosches näher kennen lernen. Vom Körperbau, über die Metamorphose,  bis hin zu den einheimischen Froscharten, konnten die Kinder viele neue Sachen erfahren und lernen. Ausserdem hatten die SchülerInnen die Möglichkeit, in einem kleinen Aquarium, welches im Klassenzimmer installiert wurde, die rasante Entwicklung vom Laich bis hin zur Kaulquappe (mit kleinen Hinterbeinen) zu beobachten. 

Es war für alle eine spannende Erfahrung und die gross gewordenen Kaulquappen dürfen nun wieder in ihrem Heimatteich Ostern feiern.

Adventszeit

Die Klasse 3a war in der Adventszeit fleissig am Basteln, Zeichnen und Schreiben. So entstanden Windlichter, ein bunter Adventskalender, diverse Zeichnungen und Texte mit interessanten und vielfältigen Ansichten, was Weihnachten für jedes einzelne Kind bedeutet. Die Klasse 3a gewährt einen Blick in das weihnachtliche Schulzimmer und in den winterlichen Gang…

Die Piratenflosse der Klasse 3a

In den letzten Wochen stellte jedes Kind im Werken sein eigenes Piratenfloss her. Nach anstrengendem Sägen, exaktem Zusammenbinden und sorgfältigem Zeichnen, war das Floss vollkommen. Als Abschluss dieser Werkarbeit schrieb jedes Kind eine kurze Geschichte oder einen kurzen Bericht zum Piratenfloss. Doch wer nun glaubt, dass die Flosse anschliessend auf direktem Weg nachhause transportiert wurden, irrt sich. Die Jungfernfahrt fand vor den Herbstferien auf der Frenke statt. Wer weiss, ob und wo die Flosse in Zukunft noch unterwegs sein werden…