Kindergarten Neumatt 2

Lehrpersonen

Klassenlehrperson:

DaZ:

Lehrperson VHP:

 

Sirkka Henrich

Isabelle Rudin

Beatrice Hartmann

 

 


Stundenplan

KG Neumatt 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 366.0 KB

Wo wir sind

Kindergarten Neumatt, Langenbaumweg 2, 4434 Hölstein

So sind wir zu erreichen

Alle Lehrpersonen (Ausnahme Religionslehrpersonen) sind neu zu erreichen unter: vorname.nachname@schulehoelstein.ch

Aktuelles

Wenn aus Einzelnen eine Gruppe wird

Dieses Jahr konnten die 13 neuen Kindergartenkinder und ich uns erst nach den Sommerferien kennenlernen. Wir haben uns aber bereits schnell aneinander gewöhnt und konnten Vertrauen zueinander aufbauen. Es wurde der Kindergarten erkundet und bereits mehrmals komplett ausgeräumt. Wir haben Rituale kennengelernt und gespielt. Wir waren drinnen, draussen und im Turnen, haben gelacht und geweint. Manchmal waren wir auch wütend oder enttäuscht. Alles in allem für uns eine intensive und tolle Zeit!

Aber wie schafft man es, aus lauter kleinen Persönlichkeiten eine Gruppe zu formen? Um diesem Ziel näher zu kommen, haben wir viele Dinge zuerst allein geübt. Jeder kann nur dann in der Gruppe stark sein, wenn man es bereits weiss, wie es geht. Zu diesem Zweck haben die 18 Kinder zuerst alle Kaplas zu 18 unterschiedlichen Türmen gebaut.

An einem anderen Tag wurden die Kaplas immer in Zweiergruppen zu 9 Türmen gebaut. Die grosse Herausforderung war dann nicht mehr die Statik, sondern die Kommunikation und der Konsens.

Schon kurz danach sind wir mit der Geschichte von Swimmy von Leo Lionni gestartet, in der wir viele verschiedene Unterwassertiere kennenlernen durften. Die faszinierenden Unterwassertiere beschäftigen uns seit Beginn des Buches. Doch wie sieht ein Fisch aus?

Da gibt es ganz unterschiedliche Interpretationen. Deshalb gestaltete jedes Kind mit viel Ausdauer und Engagement seinen eigenen Fisch mit einem Seil und Legematerialen.

Aber auch das Buch lädt zum Nachmachen ein. Die Seiten sind mit verschiedenen Methoden gestaltet. So bot es sich an die unterschiedlichen Methoden nachzustellen und ein eigenes Buch zu gestalten. Mit den Händen wurden Quallen gedruckt, mit Zeitungsschnipseln Haifischen Zähne in den Mund geklebt und mit Stempeln Swimmy auf das Papier gebracht.

Was sich dieses Jahr neben der Gruppenbildung schnell als Schwierigkeit herausstellte, waren die vielen ähnlich aussehenden Namen mit den gleichen Anfangsbuchstaben. Um diese besser kennenzulernen, wurden diese mit unterschiedlichen Materialien gelegt und geübt. Die Kinder waren alle sehr sorgsam und fleissig dabei.