Kindergarten Rübmatt

Lehrpersonen

Klassenlehrperson:

DaZ:

Lehrperson VHP:

 

 

Simone Janach

Isabelle Rudin

Beatrice Hartmann

 

 


Stundenplan

Kindergarten Rübmatt 2_.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Wo wir sind

Schulhaus Rübmatt, Gassenbachweg 13, 4434 Hölstein, Parterre

So sind wir zu erreichen

Alle Lehrpersonen (Ausnahme Religionslehrpersonen) sind neu zu erreichen unter: vorname.nachname@schulehoelstein.ch

Aktuelles

Willkommen im Kindergarten

Neun Kinder sind gemeinsam mit dem Biber gut ins Kindergartenjahr gestartet. In der Anfangszeit stand das gegenseitige Kennenlernen, das sich Einleben am neuen Ort und die Gruppenbildung im Zentrum. Die Kinder haben sich in der Zwischenzeit gut eingelebt und es ist schön zu sehen, wie rücksichtsvoll sie miteinander umgehen. Wenn ein Kind beispielsweise am Morgen etwas Heimweh hatte, so wurde es von den anderen Kindern liebevoll umsorgt. Schon nach wenigen Wochen hat sich eine lustige und lebendige Gruppe gebildet, in der jedes Kind seinen Platz gefunden hat.

 Die Kinder haben die neue Umgebung erkundet sowie Regeln, Abläufe, Lieder, Verse und Spiele vom Kindergarten kennengelernt. Zudem hat ihnen der Biber immer wieder etwas aus seinem Leben erzählt oder mitgebracht.

 Gemeinsam haben wir morgens den Biber geweckt und er hat uns immer etwas Neues aus seinem Leben berichtet.

 So haben die Kinder beispielsweise erfahren, wo der Biber wohnt und umgekehrt haben sie dem Biber erzählt, wie sie wohnen. Anschliessend haben sie ein Bild von ihrem Zuhause gemalt. Ein anderes Mal hat er ihnen gezeigt, wie gut er nagen kann. Die Kinder konnten dies dann an einem Rüebli selber ausprobieren.

So wie der Biber im Bilderbuch an seiner Biberburg baut, so wurde auch bei uns in den ersten Wochen fleissig mit unterschiedlichem Material alleine und in Gruppen  gebaut. Im Freispiel war die Biberhöhle ein begehrter Spielort.

 Mit grossen Kinderaugen wurde ein echtes Biberfell betrachtet. Die Kinder haben gestaunt, wie gross ein Biber werden kann. Anschliessend haben wir geschaut, wie gross die Kinder sind und haben dies an einer Wand festgehalten.

In den ersten Wochen erlernten die Kinder zudem verschiedene Techniken wie das Reissen, Schneiden und Leimen sowie das Zeichnen und Malen. So haben sie beispielsweise „Futter“ für ihre Tiere gerissen oder „Holz“ für die Biberburg aus Papier ausgeschnitten.

Der Biber hat sich nach einer tollen gemeinsamen Zeit vor den Herbstferien von den Kindern verabschiedet.